• sapperlot_01
  • sapperlot_02
  • sapperlot_03
  • Theater Sapperlot

    Große Kunst auf kleiner Bühne
  • Theater Sapperlot

    Feine Gastronomie mit La Famiglia
  • Theater Sapperlot

    La vie en rose!

Gute Laune Location

Mit einem knusprigen Kontrastprogramm setzt das Kleinkunsthaus mit dem großen Herzen immer wieder Akzente. Hinter dem Hoftor an der Stiftstraße Nummer 18 blüht eine schnucklige Kulturwerkstatt von internationalem Format. Ein Gesamtkunstwerk mit Bühne, das Hans-Peter Frohnmaier zu einem urbanen Refugium anspruchsvoller und intelligenter Luxus-Unterhaltung herangezogen hat. Die Künstler sind handverlesen und regelmäßig entzückt, die Zuschauer stets hochgeschätzt. Bis zu zehntausend kommen jährlich.

Auf der Suche nach einem passenden Schlupfwinkel und einer neuen Heimat ist der Stuttgarter Kreativkopf mit seiner Partnerin Silvia in Lorsch fündig geworden. Die"olle Scheune" wurde aufwändig wach geküsst. Man hat eine Menge Holz investiert, um sich ein adäquates Nestchen zu bauen. Mit Ausdauer und Geduld, Gastfreundschaft und Idealismus - vor allem aber mit chronischer Offenheit und unstillbarer Neugier.

Frohnmaier ist Clown und Schauspieler, Musiker und Selfmade-Visionär. Und ein Querkopf, in dem sich guter Geschmack wie zuhause fühlt. Er hat ein Händchen fürs Erlesene und eine Nase für aufgehende Sterne. Das Sapperlot-Repertoire funkelt wie eine prall gefüllte Schatzkiste. Wenngleich der gern wiederkommende Kabarettist Arnulf Rating lieber von einer "Königshalle einer lebendigen Kultur" spricht. Diese wird vor Ort eisern verteidigt, unbeugsam und kämpferisch. Mit starken Partnern an der Seite, die für Qualität gerne die Muskeln spielen lassen.

Ab September heißt es daher wieder: Volles Programm voraus! Gewürzt mit aromatischen Gästen wie Robert Kreis und Malediva, Gardi Hutter, Jochen Malmsheimer, Nessi Tausendschön und FIL, Rino Galliano und Jess Jochimsen. Im Sapperlot qualmt`s weiter. Ein wunderbarer Duft!

Notiert von Thomas Tritsch

Stadt Lorsch

Sponsor

Sponsor

Medienparter

Sponsor