SAPPERLOT: Karten für Schramm nach 38 Minuten ausverkauft!

echo-online | Mittwoch, 05.02.2014

Karten für Schramm nach 38 Minuten ausverkauft

LORSCH. Um 10 Uhr wurde die Kasse geöffnet, 38 Minuten später waren am Montag sämtliche 99 Eintrittskarten für ein Gastspiel des Kabarettisten Georg Schramm auf der Lorscher Kleinkunstbühne Sapperlot ausverkauft. Als Silvia Rink-Frohnmaier um 7 Uhr an der Stiftstraße aus dem Fenster schaute, sah sie zunächst nichts von einer Warteschlange. „Falsche Tür!", sagte die Freundin, und tatsächlich war dort eine Menschenmenge zu sehen, die nie und nimmer in die umgebaute Scheune passen würde.

Gesamten Artikel auf echo-online.de lesen

SAPPERLOT: Bei Hagen Rether fällt der Groschen

von Thomas Tritsch | Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 22.01.2014

Bei Hagen Rether fällt der Groschen

Lorsch. Wow! Es gibt nachhaltiges Kabarett. Denn es ist verdammt schwer, Hagen Rether aus dem Kopf zu bekommen. Der elegante Mann am beinahe klanglosen Dekoflügel hat das Kabarett neu erfunden und es zur intellektuellen Therapieform ausgebaut. Virtuos direkt trifft er die Welt ins Herz und redet keinem nach dem Mund. Und er macht sich nicht gemein mit seinem Publikum. Denn die Bösen, das sind nicht die da oben. Sondern erst einmal der Bodensatz.

Gesamten Artikel auf morgenweb.de lesen

Im Sapperlot steigt der Blutdruck!

Von Thomas Tritsch | Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch 13.11.2013

LORSCH. Das Sapperlot ähnelte drei Abende lang eher einem Affenstall als einer Tabakscheune. Oder einem Käfig voller Narren. Im Innern eine wilde Bühnenmeute, krachende Showacts und ein aufgewühltes Publikum an der Grenze zur Ekstase. Schuld war eine famose Vaudeville-Hommage mit frivolen Tanzelementen und grandioser Musik von Evi Niessner und Mr. Leu. Insidern besser bekannt als Evi & das Tier.

Gesamten Artikel auf morgenweb.de lesen

Ein Farbenfest mit Nebelbildern

Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 11.10.2013

In Lorsch sind im November und Dezember zwei außergewöhnliche Theaterproduktionen zu sehen: Mozart und Charles Dickens.

Im September hat das zweite landesweite Theaterfestival der Freien Darstellenden Künste "made in Hessen. 100% Theater" Fahrt aufgenommen und im Schlosstheater Fulda mit Büchners "Leonce und Lena" Premiere gefeiert. Bis zum 7. Dezember präsentiert der Landesverband Professionelle Freie Darstellende Künste Hessen e.V. - kurz laPROF genannt - an 17 verschiedenen Bühnen in Hessen zwölf ausgewählte Theaterproduktionen: ausschließlich hessische Eigengewächse. 

Gesamten Artikel auf morgenweb.de lesen


FR 01.11.13 // MAINZER KAMMERORCHESTER UND PEGASUSTHEATER WALDEMS
LA PROF – MADE IN HESSEN. 100% THEATER 

MOZARTS FASCHINGS-SCHERZ IN WIEN

Jetzt reservieren

SA 07.12.13 // LATERNA MAGICA * ENSEMBLE ILLUMINAGO

LA PROF – MADE IN HESSEN. 100% THEATER
A CHRISTMAS CAROL - EIN WEIHNACHTSLIED VON CHARLES DICKENS

Jetzt reservieren

Medienpartner

BA iPunkt Echo Kundze Morgenweb HR2 Dibbegugger Folker HR1

So finden Sie uns