Ein musikalischer Gruß aus der Küche

Von| Mannheimer Morgen, 07.11.2017

Theater Sapperlot Sternekoch Vincent Klink erkundet in seinem Buch "Ein Bauch spaziert durch Paris" die inneren Werte der französischen Hauptstadt

Lorsch. Es war ein Abend für Feinschmecker. Kulinarisch wie klanglich. Meisterkoch Vincent Klink und Jazzer Patrick Bebelaar können sich nicht nur "gut riechen", sondern auch glänzend miteinander musizieren. Ein Piano, ein Bassflügelhorn und ein paar würzig aufgekochte Paris-Impressionen von einem Kenner der Stadt. Mehr braucht es nicht für zwei Stunden puren Genuss.

Gesamten Artikel auf ›morgenweb.de‹ lesen

Kleinkunst-Menü mit sechs Gängen

Von| Mannheimer Morgen, 08.11.2017

Theater Sapperlot: Bunte Mischung von Zauberei, Comedy, Musik und Wort-Kabarett im Kultursalon

LORSCH. Nach dem Abt ist vor dem Abt. Auch im jüngsten Kultursalon haben sich wieder Stars, Sternchen und scheu aufflackernde Talente das Mikro in die Hand gegeben. Alles potenzielle Anwärter auf den fünften Lorscher Kleinkunstpreis. Jetzt war es im Theater Sapperlot besonders bunt: Zauberei, Comedy, Musik und Wort-Kabarett sorgten für eine feine Mischung im ausverkauften Haus.

Gesamten Artikel auf ›morgenweb.de‹ lesen

Die Räuber, nicht der Tell

Von Bernd Sterzelmaier | Echo Online, 07.11.2017

SAPPERLOT-THEATER: Michael Quast und Philipp Mosetter landen mit Schiller und der Fliegenden Volksbühne in Lorsch

LORSCH – „Wo ist eigentlich der Tell?“ Mit dieser Frage konfrontierte Philipp Mosetter immer wieder sein Publikum im Lorscher Sapperlot-Theater. Dort drehte sich am Samstag auf komische Weise alles um Schiller. Doch was für die Zuschauer die eigenwilligen Interpretationen eines verkopften Literaturwissenschaftler waren, das bedeutete für den Schauspieler Michael Quast harte Arbeit. Quast musste nicht nur sämtliche Rollen spielen und sich dabei an Mosetters strenge Regieanweisungen halten. Quast war auch Bühnenbild, Chor und Orchester.

Gesamten Artikel auf ›echo-online.de‹ lesen

Darmstädter „Kikeriki“-Theaters brilliert in Lorsch

Von Claudia Stehle | Echo Online, 13.11.2017

LORSCH - Gast bei den diesjährigen Lorscher Kleinkunstagen des Theaters Sapperlot war das Ensemble des Darmstädter „Kikeriki“-Theaters mit seinen Handpuppen, das am Freitag und Samstag in der Nibelungenhalle anstelle des üblichen Sapperlot-Spielorts in der Tabakscheune für jeweils volles Haus sorgte.

„Eigentlich sind dies keine Kleinkunsttage, sondern eher ein Auswärtspiel der Bessunger Truppe“, beschrieb Theaterprinzipal Hape Frohnmaier das Ereignis, das an beiden Abenden jeweils 400 Besucher anlockte.

Gesamten Artikel auf ›echo-online.de‹ lesen

Medienpartner

BA Echo Kundze Morgenweb HR2 Dibbegugger Folker HR1

So finden Sie uns